faq

Erlischt die Werksgarantie?
Nein. Die Werksgarantie bleibt. Fragen Sie Ihren Händler nach den Details.
Welche Garantie gewährt ISP Enginetronic?
Wir geben 24 Monaten Garantie auf das Produkt.
Ist die Leistungssteigerung von ISP EngineTronic schädlich für den Motor?
Nein, unsere Leistungssteigerung nutzt die vom Hersteller vorgegebenen Toleranzen. Bei Entwicklung des Kits war mit oberste Priorität der Schutz von Motor, Getriebe und anderen kraftübertragenden Teilen. Relevante Parameter werden bei zahlreichen Testläufen genauestens überwacht. Die implementierten Sicherheitsregelungen sorgen dafür, dass die mechanische und thermische Belastung der Bauteile annähernd im Bereich der Serie liegen.
Ändern sich Laufkultur, Kaltstartverhalten oder die Diagnosemöglichkeit?
Das Fahrzeug verhält sich in allen Punkten wie serienmäßig - mit Ausnahme der maximalen Motorleistung. Sie werden vor allem die verbesserte Beschleunigung und Fahrdynamik spüren.
Besteht mein mit ISP EngineTronic ausgestattetes Fahrzeug die Abgasuntersuchung?
Leistungssteigerung mit ISP EngineTronic wird keine Verschlechterung der Abgaswerte ergeben.
Ändert sich durch die Leistungssteigerung die Schadstoffnorm-Einstufung meines Fahrzeuges?
Nein, eine Verschlechterung des serienmäßigen Abgasverhaltens ist vom Gesetzgeber nicht zugelassen und wird beim erstellen des TÜV-Gutachtens überprüft.
Ändert sich meine Versicherungs-Einstufung?
Die geplante Leistungssteigerung sollte von Ihnen in jedem Fall vor Ausführung bei der jeweiligen Versicherungsgesellschaft angezeigt werden; über den Ablauf und eventuelle Vertragsänderungen sollten Sie sich ebenfalls beraten lassen. In der Regel nehmen die Versicherer die Maßnahme ohne jegliche Änderung des Vertrages zur Kenntnis. Lassen sie sich dies aber schriftlich bestätigen.
Warum wird diese Leistungssteigerung nicht gleich ab Werk vom Fahrzeughersteller vorgenommen?
Die Fahrzeughersteller halten Rechnung mit weltweiten Bedingungen wie z.B. Kraftstoffqualitäten, Abgasnormen, mechanische Toleranzen und extrem schwankende klimatische Bedingungen und Fahrumstände. Diese Faktoren schränken die Möglichkeiten der Ingenieure im Werk ein. Im Gegensatz dazu ist unsere Leistungsänderung eine individuelle Anpassung an die mitteleuropäische Fahrumstände und mechanischen Gegebenheiten unter Ausnutzung der vom Hersteller gegebenen Toleranzen.
Was muss ich nach erfolgter Leistungssteigerung zusätzlich beachten?
Nicht mehr als bei einem Serienfahrzeug auch. Die vom Hersteller vorgeschriebenen Wartungsintervalle müssen eingehalten werden. Tätigkeiten, die in Ihrer Eigenverantwortung liegen, wie z.B. regelmäßige Kontrolle des Ölstandes und Qualität des verwendeten Motoröls, sollten ebenfalls beachtet werden.
Muss die Bremsanlage der Mehrleistung angepasst werden?
Da schon der Fahrzeughersteller für ausreichend große Sicherheitsreserven gesorgt hat, ist dies nicht erforderlich. Dies wurde vom TÜV anhand der vorliegenden Gutachten bestätigt.
Wie verändert sich die Endgeschwindigkeit und die Beschleunigung von 0-100 km/h?
Eine exakte Angabe die für alle umgerüsteten Fahrzeuge Gültigkeit hat ist leider nicht möglich. Verschiedene Faktoren wie z.B. Herstellertoleranzen, Bereifung, Fahrstrecke, Witterungsbedingungen, Bereifung, usw. machen diese Werte sehr unzuverlässig. Wir orientieren uns daher ausschließlich an Werten, die wir auch reproduzierbar belegen können: den Leistungs- und Drehmomentdaten des Motors.
Kann ich das ISP EngineTronic Modul selber einbauen?
Der Einbau soll, obwohl es relativ einfach ist und es eine klare Anleitung dazu gibt, in einer von uns autorisierten Werkstatt stattfinden. Nur so entsteht der Anspruch auf Garantie und Gewährleistung.
Ist die Leistungssteigerung leicht rückgängig zu machen?
Ja, das Modul kann dank Original-Steckverbindungen in der Werkstatt einfach ausgebaut werden.